Kategorie 'Wertedebatte'

Gemeinwohlbilanz

Donnerstag, 12. April 2018 - 21:39

https://www.ecogood.org/de/gemeinwohl-bilanz/

Social Progress Index

Donnerstag, 12. April 2018 - 21:33

https://www.socialprogressindex.com/

Thinking it Through

Samstag, 7. April 2018 - 22:09

Leseempfehlung zur Vorbereitung auf Wertedebatten:

Kwame Anthony Appiah, Thinking it Through, 2003

eBook

Beatrix v. Storch erklärt die “Werteunion”

Samstag, 7. April 2018 - 14:06

https://twitter.com/Beatrix_vStorch/status/982271132781789185 (2018-04-06 16:57):

Social Credit System (社会信用系统)

Dienstag, 5. Dezember 2017 - 20:41

Social Credit System, Shèhuì xìnyòng xìtǒng, 社会信用系统

Keywords: Sozialkredit, Sozialkredit, system, Social Credit System, Shèhuì xìnyòng xìtǒng, 社会信用系统

Planning Outline for the Construction of a Social Credit System (2014-2020)

State Council Notice concerning Issuance of the Planning Outline for the Construction of a Social Credit System (2014-2020)

GF No. (2014)21

All provincial, autonomous region and municipal People’s Governments, all State Council ministries and commissions, all directly subordinate departments:

The “Planning Outline for the Construction of a Social Credit System (2014-2020)” is hereby issued to you, please implement it earnestly.

State Council, 14 June 2014

[...]

more

What can we learn from Aldous Huxley about Internet propaganda?

Samstag, 6. Mai 2017 - 09:35

Mr. Fred McFeely Rogers

Montag, 27. März 2017 - 20:50

Es geht um Bildung.

Verschlankung der Mittelschicht

Samstag, 20. Februar 2016 - 09:49

http://www.ardmediathek.de/tv/tag7/Wie-solidarisch-ist-Deutschland/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7543394&documentId=34038786
(10.03.2016 | 44 Min. | Verfügbar bis 10.03.2017 | Quelle: WDR)
Mediathek: 33913 und 29948

Wie solidarisch ist Deutschland? – Warum Arme arm bleiben und die Reichen reicher werden

Reiche werden reicher – Arme bleiben arm, während die “Mitte” gegen den Abstieg kämpft. Ein verblüffender Befund, glaubt man dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung; die Unternehmen boomen, doch die Löhne stagnieren, gleichzeitig wächst die Ungleichheit bei den Vermögen. Die Kluft zwischen denen, die sehr viel haben und jenen, die mit wenig oder sehr wenig auskommen müssen, ist heute besonders groß. Deutschland nimmt bei der Vermögensungleichheit in der Eurozone inzwischen einen enttäuschenden Spitzenplatz ein. 

Große Kluft zwischen Arm und Reich

Was ist passiert? Wo bleibt die Beteiligung der Reichen und Superreichen? Wann wurde der breite politische Konsens aufgekündigt, dass Wachstum allen zugute kommen soll?
Die Filmemacherin Eva Schötteldreier macht sich auf die Suche nach Antworten und entdeckt ein Land, dessen soziale Balance deutlich angeschlagen ist. Sie trifft Starökonomen, Wissenschaftler, Familien, Millionäre, Hartz-IV-Bekämpfer und Sozialethiker.

Die Mittelschicht gerät unter Druck

Der beunruhigende Tenor: Bis weit in die 70er Jahre war man sich einig, dass die steuerlichen Lasten und Abgaben – je nach eigenen Kräften – relativ gleichmäßig verteilt werden sollten. Dieses Prinzip gilt nicht mehr. Trotz anhaltend hohem Wirtschaftswachstum rutschen immer mehr Menschen ab, vor allem die Mittschicht gerät unter Druck: Sie sind beim Steuerzahlen Spitze, ebenso bei den Sozialabgaben. Im Alter oder aber mit Kindern werden sie zu Verlierern.
Lösungen und Alternativen zur sozialen Schräglage sind in Sicht, brauchen aber die radikale Abkehr vom Bestehenden.

Ein Film von Eva Schötteldreier

Diskussion: https://www.reddit.com/r/de/comments/46o5wd/wie_solidarisch_ist_deutschland_warum_arme_arm/

Siehe auch:

Hass auf Theorie

Mittwoch, 16. September 2015 - 22:51

Benjamin Noys: Hating Theory (2002/2015)
https://www.academia.edu/15479218/Hating_Theory

Gut gemeint – Drogenkriminalität gefördert

Mittwoch, 13. Mai 2015 - 20:56

Weil’s nicht gut aussieht, sind die Unionsparteien gegen die Vorschläge von Dieter Janecek (Grüne) und Joachim Pfeiffer (CDU) zur beschränkten Freigabe von Cannabis. Hermann Gröhe (CDU) meint, er könne eine Verharmlosung der gesundheitlichen Folgen dieses Rauschmittels nicht akzeptieren. Das ist unredlich, denn Janecek und Pfeiffer verharmlosten die gesundheitlichen Folgen dieses Rauschmittels nicht.

Wechselwirkungen im Drogenhandel:

Siehe auch: http://www.google.de/search?q=”Dieter+Janecek”+”Joachim+Pfeiffer”+Cannabis