Kategorie 'Sonstiges'

I3 Window Manager

Montag, 1. Juni 2015 - 06:54

Für mein Linux-Mint verwende ich jetzt alternativ zum guten MATE auf meinem Desktop den Windows-Manager I3 (Auswahl beim Log-on nach Gusto zwischen MATE und I3).

Nach Konfiguration des mit der Distribution gelieferten Desktop Managers habe ich I3 installiert (zusammen mit Programmen, die ich speziell damit verwenden will):
sudo apt-get install i3 i3status i3lock dmenu suckless-tools
sudo apt-get install gmrun xfce4-appfinder mc xosview atop

Für manche Sachen arbeite ich weiterhin mit MATE, aber ansonsten verwende ich I3 – auch um mich mal an den Einsatz solcher kleinen Lösungen für Arduino usw. zu gewöhnen.

Was mir an I3 sofort gefiel: Im Unterschied zu anderen Simpel-Window-Managern erschien sofort unten rechts der bereits unter MATE installierte Button für die auf meinem Rechner installierte IBUS Eingabe-Methode, mit dem ich zwischen Deutsch, Englisch, Japanisch und Chinesisch umschalten kann.

Wenn ich ein Programm nicht leicht finde, rufe ich xfce4-appfinder mit dmenu auf.

Den Filemanager caja rufe ich mit dem Attribut –no-desktop auf.

~/.i3/config habe ich nach Überarbeitung zu ~/.config/i3/config verschoben.

~/.i3status.conf habe ich zu ~/.config/i3status/config verschoben. (Ja, dabei wurde .i3status.conf in config umbenannt.)

Links:

It’s Towel Day

Montag, 25. Mai 2015 - 00:00

Be prepared for May 25th (and all the other days)

The Owl and the Pussycat

Mittwoch, 17. Dezember 2014 - 08:05

Just for fun: http://www.pinterest.com/pin/366410119658210356/

Surreal Numbers

Sonntag, 21. September 2014 - 04:25

The main application of “Surreal Numbers” seems to be to show, how hoaxes work in mathematics. Surely that is lots of fun for two ex-students who “turned on to pure mathematics and found total happiness” in pulling the legs of many smart people.

Pofa(i)lla

Samstag, 4. Januar 2014 - 12:58

https://freundeskreis.einslive.de/web/freundeskreis/blogger_detail?p_p_id=FK_CONTENTPUBLISHER_PORTLET&p_p_lifecycle=0&p_p_col_id=column-4&p_p_col_pos=1&p_p_col_count=3&doAsGroupId=10404&p_r_p_564233524_articleid=117229834

Journalismus-Crowdfunding

Sonntag, 3. Februar 2013 - 15:16

https://krautreporter.de/

Regenerative Energiequellen aus thermodynamischer Sicht

Dienstag, 26. Juni 2012 - 08:38

http://www.physikdidaktik.uni-karlsruhe.de/tagungen/didaktikworkshop08/07_meyn.pdf

Regenerative Energiequellen aus thermodynamischer Sicht
Jan-Peter Meyn
Friedrich-Alexander-Universit ̈at Erlangen-Nürnberg,
Physikalisches Institut – Didaktik,
Staudtstraße 7, 91058 Erlangen
Kurzfassung

Ein hoher Lebensstandard ist mit einer Vielzahl von irreversiblen Prozessen verbunden. Zum Abtransport der dabei entstehenden Entropie muss Energie zugeführt werden. Die Verfügbarkeit von Energieströmen aus geologischen Lagerstätten ist räumlich und zeitlich beschränkt, und deren Erschließung ist mit Gefahren für Umwelt und Frieden verbunden. Langfristig muss der Energiebedarf aus regenerativen Quellen gedeckt werden, welche auf dem Zustrom von Energie durch Sonnenlicht basieren. Durch die Identifikation von Wärme und Entropie können die thermodynamischen Prozesse systematisch formuliert und Schülern prinzipiell zugänglich gemacht werden.

Dieser Artikel ist in leicht veränderter Fassung bereits erschienen in: Kolling, Stefan (Hrsg.) : Beiträge zur Experimentalphysik, Didaktik und computergestutzten Physik. Berlin : Logos, 2007, S. 97-117. …

… [Wolfgang Klafki] nennt die Lösung epochaltypischer Probleme ein vorrangiges Bildungsziel. Die oben genannten Krisen und Konflikte um Energieresourcen sowie die globale Veränderung des Strahlungshaushaltes der Erde sind ein epochaltypisches Problem, vielleicht sogar das einzige, welches primär durch physikalischen Sachverstand gelöst werden kann. Wärmelehre müsste demnach den Schwerpunkt im Physikunterricht bilden, und zwar in allen Schulformen. Für unser Wohlergehen ist es von Bedeutung, dass alle Mitglieder unserer Gesellschaft ihren bewussten Beitrag leisten, Energieströme sinnvoll und effizient zu nutzen, sei es als Arbeiter, Ingenieur oder Konsument. …

Besetzung

Samstag, 15. Oktober 2011 - 09:48

Die Geste

Donnerstag, 6. Oktober 2011 - 00:43

Mahendra Singh machte mich mit http://justtheplaceforasnark.blogspot.com/man-is-bad-animal.html auf den syrischen Karikaturisten Ali Ferzat aufmerksam. Die Freunde Chinas, Russlands usw. brachen ihm die Hand. Wie man sieht, zeichnet er weiter.